weißer Burgunder

Der Weiße Burgunder ist eine von zahlreichen Sorten aus der großen Familie der Burgundersorten. Seine prominenten Verwandten sind der Spätburgunder (Pinot noir), der gleichzeitig die Stammform aller Burgunder Sorten ist, der Grauburgunder (Ruländer, Pinot gris, Pinot grigio) sowie viele weitere Mutationen (z.B. Frühburgunder, Schwarzriesling). Burgundersorten stecken als Elternteil auch in vielen anderen Sorten (z.B. Chardonnay).

Die Familie der Burgunder Sorten hat ihre Heimat in Frankreich und ihre Mitglieder sind in der ganzen Welt verbreitet.

weissburgunderWir bauen diese Sorte seit etwa zehn Jahren an und die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, dass diese Entscheidung richtig war. Die Weine des weißen Burgunders sind geprägt durch dezente Aromen von Melonen, Birnen und gelben Früchten. Im Edelstahlfass ausgebaut entstehen unkomplizierte erfrischende Weine, die Lust auf mehr machen. Bei besonders hoher Qualität der Trauben bietet sich der Ausbau im Holzfaß an, eventuell auch in kleinen Barriquefass. Wenn die Weine eine entsprechende Fülle mitbringen, harmoniert der Einfluss des Holzfaß damit in idealer Weise.

Der Weiße Burgunder mag die etwas fruchtbareren Böden, die sich bevorzugt in unseren Hangfußlagen finden. Klimatisch ist er dabei jedoch etwas anspruchsvoller als der Müller-Thurgau. Der überwiegende Teil unserer Flächen findet sich in der Gemarkung Wintrich.