Weinshop

>> Zur WEINAUSWAHL im Online-Shop  <<

Unsere Weinliste zum DOWNLOAD: 2019-04-18_Weinkarte

Burgen, 17. April 2019

Liebe Wein- und Moselfreunde,

Die Natur erwacht und es tut sich was in unseren Weinbergen. Jedes Jahr von neuem grenzt es an ein Wunder, wenn an allen Reben zeitgleich die Knospen sich beginnen zu verdicken und der Austrieb sich damit ankündigt. Die Temperaturen sind dabei der Taktgeber. Haben wir im April bereits frühsommerliche Tage, was in den letzten Jahren öfters der Fall war, dauert es vom Beginn des Knospenschwellens bis zum Austrieb mitunter nur eine Woche. In Jahren, in denen der April noch spätwinterliche Witterungsphasen an den Tag legt, kann es auch schon mal einen ganzen Monat dauern. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Ein sehr später Austrieb erhöht in einem Jahr, in dem auch der Sommer nicht zur Hochform aufläuft, die Gefahr, dass die Ausreife der Trauben und die Mostgewichte im Herbst zu wünschen übrig lassen. Im Wege des Klimawandels hat sich dieses Problem weitgehend erledigt. Zumindest ist es seit mittlerweile rund 30 Jahren nicht mehr vorgekommen. Aber ein anderes Problem ist an seine Stelle getreten. Ein sehr früher Austrieb erhöht die Gefahr, dass eine späte Frostnacht dem sprießenden Leben ein vorzeitiges Ende bereitet. Derartige Spätfrostschäden waren in den letzten zehn Jahren vermehrt zu beobachten. Insofern geht die Freude über den Beginn des Weinjahres 2019 in den Weinbergen über einige Wochen hinweg auch noch mit Sorgenfalten einher.

Vor wenigen Wochen haben wir die ersten Weißweine des heißen und trockenen Jahres 2018 gefüllt. Wir konnten fantastisch gesundes hochreifes Lesegut mit hohen Mostgewichten und relativ niedrigen Säurewerten ernten. Eine schnelle Genussreife der Weine war zu erwarten und bestätigt sich jetzt auch. Sie bereiten schon sehr früh sehr viel Freude.

Wie gewohnt können wir Ihnen aber auch in diesem Jahr eine große Bandbreite aus Weinen mehrerer Jahrgänge anbieten. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Das gilt auch für die an sich unsinnige Frage, ob jüngere oder ältere, etwas reifere Weine die „besseren“ seien. Das muss jeder für sich selbst herausfinden und wir geben Ihnen die Gelegenheit dazu.

Einem Teil der 2018 er Weißweine geben wir vor der Füllung noch etwas Gelegenheit, durch Lagerung im großen Behälter über einige weitere Monate noch etwas Feinschliff zu gewinnen. Wie lange das sinnvoll ist, das liegt im Fingerspitzengefühl des Winzers. Etwas längere Lagerung benötigen definitiv die Rotweine, wobei die qualitative Spitze noch längere Zeit in kleinen Holzfässern (Barrique) lagern und erst im nächsten oder vielleicht sogar übernächsten Jahr den Weg in die Flasche finden wird.

Im Frühling liegt bekanntermaßen auch der Wonnemonat Mai und dafür dürfen wir Ihnen selbstverständlich auch in diesem Jahr wieder unsere jahreszeitgemäße mit etwas Waldmeister aromatisierte moselländische Weinspezialität, den „Maiwein“ anbieten.

Machen Sie sich auf Entdeckungsreise in unserem Weinangebot. Wir wünschen Ihnen in den nächsten Monaten viele schöne Terrassenabende, die durch unsere Produkte vielleicht noch schöner werden.

Christa und Jörg

>> Zur WEINAUSWAHL im Online-Shop <<

Die gesetzlich vorgeschrieben Informationen gemäß EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) 1169/2011 und ergänzende Informationen zum Thema „Sulfite“ entnehmen Sie bitte hier: Informationen_LMIV